-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Darf ich vorstellen: Petrus Mein Roboter (jetzt mit Video)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    211

    Darf ich vorstellen: Petrus Mein Roboter (jetzt mit Video)

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    nach langer Arbeit kann ich nun auch (endlich) hier meinen (ersten) Roboter Petrus vorstellen.
    Ich habe keinen Micro-Controller verwendet, weil ich mich mit denen noch nicht so auskenne und ich sowieso nur ein bisschen Q-Basic programmieren kann.

    Ich hab angefangen ihn auf zwei Platinen zu bauen, um diese später "aufzutürmen"
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/alb...php?pic_id=634

    Und so siet das ganze dann in dem "Etagenbau" aus:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/alb...php?pic_id=635
    Unten das Akkufach, in der Mitte und oben die Elektronik.

    Um aber auch an die Akkus zu kommen, kann man die Elektronik von Petrus hochklappen.
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/alb...php?pic_id=640

    Hinten dient eine Halbkugel als Stütze (orange):
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/alb...php?pic_id=638

    Als Sensoren wollte ich eigentlich 3 CNY70 verwenden.
    Nach 3 Versuchen hab ich es dann aufgegeben, weil mir immer irgenetwas durchbrannte.
    Schließlich hab ich mir eine Stoßstange mit zwei Kurzhubtastern gebaut.


    Stromversorgung: 4*AA Akkus
    Motoren: 2 Motorn vorne (keine weiteren Daten verfügbar)
    Räder: 2 vorne + 1 halbe Kugel als Stütze
    Sensoren: 2*Kurzhubtaster mit einer Stoßstange (sollten eigentlich 3*CNY70 werden)
    Größe: (L*H*B) 8*8*11

    Ich weiss, der Roboter fährt im Moment nur im Kreis, weil er vorne zwei verschiedene Motoren und zwei verschiedene Räder hat.
    Diese hab ich auch nur zum Test der Elektronik angebaut.

    Und was meint ihr zu meinem ersten Roboter Petrus? Abgesehen davon, dass er zwei verschiedene Motoren hat und ein Rad zu groß ist.

    weitere Bilder:

    Petrus von oben:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/alb...php?pic_id=639

    Petrus von vorne:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/alb...php?pic_id=637

    Petrus von links:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/alb...php?pic_id=636
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken petrus.jpg  
    Grüße
    Lars

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Ein außergewöhnliches Werk.
    Nach den Drähten zu urteilen ist er ja doch ganz schön komplex geworden.
    Ich habe jetzt gar nichts über die Funktionen gelesen. Er fährt also nach vorne, etwas im Kreis, aber er hat sicher noch irgendeine Funktion sonst wäre außer den Akkus und den Motoren nichts nötig gewesen.

    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826

    Re: Darf ich vorstellen: Petrus Mein Roboter

    Zitat Zitat von Lars.
    Ich habe keinen Micro-Controller verwendet, weil ich mich mit denen noch nicht so auskenne und ich sowieso nur ein bisschen Q-Basic programmieren kann.
    Hä? Und wie funktioniert der jetzt? Irgendein Chip hast du da aber doch oben drauf. Was ist denn das?

    Und die Räder. Tja. . . Die sehen schon Lustig aus.

    Und warum das so viele Kabel sind, würde mich auch interessieren. Also ich glaub aus deinem Bot kann schon noch was großes werden.

    So long

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    JA genau, erzähl mal, wozu der Chip obendrauf ist, und was Passiert, wenn die Stoßstange
    betätigt wird.
    Ich sagmal, für die ersten gehversuche hast Du schon mal was geschafen, da bin ich ja schon schlechter, wo ich nur einen Asuro von der Stange zusammengebaut habe.

    Gruß Sebastian

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Ja. Geht mir genauso izaseba.
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Siegen
    Alter
    38
    Beiträge
    45
    Hehe, cooles Teil! Ich merke schon, Du bist ein Meister der Improvisation, stimmts?
    Der Chip ist doch bestimmt ein NE555 der einen zeitlichen Ablauf steuert (bei Kollision einen Motor 2s rückwärts drehen lassen o.ä), oder?
    Ich finds aber ein bisschen Schade, dass Du an den Motoren/Rädern gespart hast. Geradeaus fahren ist eigentlich schon nicht schlecht.
    Aber erzähl mal mehr über die Funktionen!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Und was meint ihr zu meinem ersten Roboter Petrus? Abgesehen davon, dass er zwei verschiedene Motoren hat und ein Rad zu groß ist.
    Ich finde es auf jeden Fall klasse, dass du dich durch Mangel an Material wie z.B. 2 gleichen Motoren und Rädern nicht hast bremsen lassen und einfach das Beste aus den Teilen gemacht hast die dir zur Verfügung standen.
    Das zeigt eindeutig, dass Roboter basteln keine Materialschlacht mit Bauteilen und Komponenten für hunderte Euro sein muss, sondern mit ein bischen Phantasie ein Hobby sein kann, dass auch mit geringen Mitteln Spass und Erfolge bringen kann.

    Optisch gefallen mir bei einem Roboter und anderen elektrischen/elektronischen Bastelleien die beiden Extreme am besten:
    - entweder die Elektronik ist so sauber und ordentlich versteckt, dass man sie fast gar nicht sieht
    - oder Elektronik und Kabel pur

    Von daher gefällt mir dein Roboter auch sehr gut.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    211
    Also erst einmal vielen Dank für das Lob!

    Bender hat recht:
    Der kleine Chip ist ein ne555-timer.

    Der Roboter besitzt eine kleine Zeitschaltuhr.

    Viele der Kabel sind also für die Zeitschaltung für den ne555-timer nötig.

    Das kleine weiße Relai auf der oberen Platine benutze ich als Umpoler.
    Der Taster der Stoßstange betätigt das Relai. Dadurch dreht sich wahlweise ein Motor andersrum und einer bleibt wegen zwei Diden, die den Strom nicht mehr freigeben stehen. (Der Roboter dreht)
    Die Zeitschaltung ist auch an dem Relai angeschlossen:
    Zwei Dioden geben den Strom für die Zeitschaltung frei, wenn das Relai den Strom umpolt.
    Die Zeitschaltung übernimmt jetzt die Stromzufuhr des Tasters auf das Relai. Der Taster brauchte also nur kurz betätigt werden.
    Nach ein paar Sekunden (Einstellbar durch zwei austauschbare Kondensatoren) stopt der Strom von der Zeitschaltuhr zum Relai.
    Das Relai wird nun nicht mehr betrieben und polt zurück.
    Dadurch geben die Dioden den Strom zur Zeitschaltuhr auch nicht mehr frei. Der eine Motor dreht sich wieder vorwärts und einer fängt wieder an zu laufen, weil die beiden anderen Dioden den Strom wieder freigeben.

    Nun hat der Roboter gewendet und der Kreislauf kann von neuem losgehen.


    Als Zeitschaltuhr benutze ich eigentlich einen LED-Wechselblinker.

    Schema:

    Die Stoßstange wird betätigt.
    I
    I
    V
    Das Relai polt den Strom durch die Zeitschlatuhr für
    wenige Sekunden um und der Roboter dreht
    I
    I
    V
    Das Relai polt den Strom wieder zurück und der Roboter fährt
    wieder normal weiter

    Die Elektronik funktioniert eigentlich ganz gut.
    Ich muss nur mal etwas warten, bis ich zwei gleiche passende Motoren mit Rädern für meinen Roboter gefunden habe.
    Ursprünglich hatte ich zwei Motoren aus Cappuccino-Makern vorgesehen.
    Die kann ich aber leider nicht empfehlen, denn diese gehen sehr schnell kaput (auch durch Wackelkontakt, ect.).
    Grüße
    Lars

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    967
    stimme bender und recycle voll zu!!.. improvisation keines gleichens..richtig süß..mich würden brennend ein video interessieren

    gruss hacker
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    211
    Ich kann leider noch kein Video drehen, weil ich ihn noch nicht auf dem Boden fahren lassen kann, weil ein Motor (12 V) unterfordert und ein Motor (3 V) mit 6 V überfordert wird.

    Wenn ich den Roboter nun auf den Boden setze, bleibt der 12 V Motor stehen und der Roboter dreht sich nur um sich selbst.

    Ich muss bald erst zwei passende Motoren finden.
    Grüße
    Lars

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •