-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Leise Motoren

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Waldenbuch
    Alter
    45
    Beiträge
    63

    Leise Motoren

    Hallo,

    ich Suche zum Antrieb eines Roboters einen möglichst leisen Motor.
    Hat jemand Erfharung mit Servos, Schrittmotoren, Getriebemotoren und kann mir irgendwelche Tips geben.

    Der Robby wird nicht über 5kg wiegen, sehr schnell muss er nicht sein, da ist mir das positionieren schon wichtiger...

    Gruss
    Bernd

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Solarmotoren sind ganz leise, ganz sparsam und mit guten Getriebe davor relativ stark, aber dafür auch unglaublich langsam...
    ( schau mal bei www.lemo-solar.de )

    MfG Kjion
    ( der hier lief auch mit Solarmotoren -> http://www.kreatives-chaos.com/index.php?seite=erster )

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Das lauteste am Anrieb bei Elektromotoren sind Getriebe, normale Stirnradgetriebe ohne Schrägverzahnung.
    Den Motor hört man meistens nicht, nur wenn er einen integrierten Ventilator oder wenn er im sehr hohen Dehzahlbereich arbeitet.
    Schrägverzahnte Geriebe laufen mit gleichmäßiger Geschwindigkeit und sind sehr viel leiser. Ketten sind gräuscharm, Zahnriemen sind noch leiser, sie sind elastisch und klappern nicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2003
    Ort
    Regensburg
    Alter
    39
    Beiträge
    112
    Die leisesten und gleichzeitig kräftigsten Getriebemotoren sind meiner Erfahrung nach die aus der RB35-Serie. Zudem verbrauchen sie noch recht wenig Strom. Ich denke darum werden sie auch so häufig in den Robs eingesetzt.
    Kann dir darum wärmstens die RB35 empfehlen. Hab einen Rob mit zwei dieser Getriebeotoren und einen mit drei von den Motoren.


  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Waldenbuch
    Alter
    45
    Beiträge
    63
    Hallo Ihr,

    Solarmotoren sind mir wohl zu klein, denke ich, die RB35 hören sich gut an, werde mir mal einen zulegen zum testen und hören, werde jetzt auch mal auf die Zahnräder schauen dei MANF erwähnt hat, aber geben die Hersteller diese Informationen an?

    Gruss
    Bernd
    PS: Dann kann ich meine Freundin wieder beruhigen, zur Zeit nerv ich sie mit dem Conrad CCRP5...

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Waldenbuch
    Alter
    45
    Beiträge
    63
    Aah noch was,

    was ist mit Schrittmotoren? Sind die nicht leise?! Habe gehört das sie pfeifen sollen im Stand?

    Bernd

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Ich habe auch gehört, daß große Schrittmotoren mit einer Chopperfrequenz von nur wenigen kHz betrieben werden und dann pfeifen können.
    Schöner wäre natürlich 20kHz, aber dann muß man besser entstören.

    Bei Gleichstrommotoren hat man degegen das grundsätzliche Problem, daß man erst eine hohe Drehzahl erzeugt und dann meistens mit einem lauten Gretriebe wieder in ein hohes Drehmomnet bei geringerer Drehzahl wandelt. Sehr schön ist demgegenüber ein Schrittmotor im Mikroschrittbetrieb der leise, kraftvoll und mit hoher Präzision betrieben wird.
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.03.2004
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    286
    hi!

    mit was für einer untersetzung verwendest du denn den rb35?
    ich überlege, für meinen roboter 1:50 zu nehmen.
    (der robotor wird wohl deutlich unter 10 kg wiegen)

    das müsste doch eigentlich gehen, oder?

    ciao,
    simon

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2003
    Ort
    Regensburg
    Alter
    39
    Beiträge
    112
    Das hängt natürlich alles von der Geschwindigkeit ab, die der Rob fahren soll. Hier auf der Seite gibts doch ne nette Berechnungsgrundlage für die Rob-Antriebe. Probiers mal aus

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/motordrehmoment.php
    http://www.roboternetz.de/motorberechnung.html

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.03.2004
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    286
    upps....

    nach dieser berechnungsformel bräuchte ich eine untersetzung von
    1:200 (bin jetzt mal von 6 cm raddurchmesser ausgegangen, sowie
    von 7 kg und 5100 U / min)

    welche untersetzung verwendest du denn bei deinem roboter?

    ciao,
    simon

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •