-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: probleme mit print...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979

    probleme mit print...

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    hallo zusammen

    Print var

    solange in meinem programm "var" als byte deklariert ist funktioniert es... aber sobald ich "var" als word oder grösser deklariere funktioniert es nicht mehr und ich bekomme folgenden fehler beim compilieren:
    Error:61 Line: 627 Label not found [_PRINTWORD ]

    warum das?

    mfg bluesmash

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Ohne den Code zu sehen würde ich sagen du hast eine LIB eingebunden die WORDs nicht unterstützt. Steht bei dir im Listings was von MSCBYTES.LBX oder so ähnlich? Wenn ja, dann die Zeile löschen und es könnte klappen.
    Falls nicht wäre es hilfreicher den Code zu sehen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    ja die zeile hab ich drin... aber brauch ich die nicht für das RC5? oder für was ist das? ich habe das in einem beispielprogramm für RC5 abgeschaut...

    mfg bluesmash

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Der Nachteil wenn man einen AVR mit einer Hochsprache programmiert ist der, das man nicht sieht was tatsächlich in den Flash geschrieben wird.
    Die Hochsprache (Basic, C++, ...) muss ja für den Prozessor verständlich übersetzt werden. Das übersetzen erzeugt manchmal einen größeren und umständlicheren Code als wenn man alles selbst in Assembler geschrieben hätte. Mit Bascom lässt sich der Code mit einigen Trick und mitgelieferten LIBs verkleinern. Die MSCBYTES.LBX ist eine LIB die einen kleiner Code erzeugt. Sie optimiert irgendwie das Handling der Variablen. Allerdings sind dann nur noch Variablen bis Byte möglich. Word und 'größere' werden dann nicht mehr unterstützt.
    Ich selbst hatte diese Fehlermeldung auch schonmal und eine Frage was das Label _PRINTWORD zu sagen hat bleib hier im Forum leider unbeantwortet. Durch probieren und Hinweise von einer englischsprachigen Seite habe ich dann herrausgefunden was die MSCBYTES bewirkt.

    Für RC5 brauchst du diese LIB nicht. Wenn dir Variablen bis Byte reichen kannst du mit der LIB aber einen kleineren Code erzeugen und ggf. dein Programm in einen kleineren (und evtl. günstigeren) AVR flashen.

    Du kannst ja mal die Größe des Programmcodes mit und ohne MSCBYTES vergleichen. (Sofern du nur Var bis Bytes hast).

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    vielen dank für deine ausfühliche antwort! ich werde es dan mal ausprobieren sobald ich zeit habe...

    gruss bluesmash

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •