-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Einsteiger in Mikrocontroller

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    289

    Einsteiger in Mikrocontroller

    Anzeige

    Hi,

    hab gesucht und gesucht und bin dann auf dieses Forum hier gestoßen. Hab mir auch schon einige Threads hier durchgelesen, aber irgendwie fehlt mir dazu trotzdem noch das nötige Wissen.
    Also was ich machen möchte, klingt eigentlich ganz einfach. Damals in der Schule haben wir mit Assembler LEDs angesteuert und diese zum leuchten gebracht und auch wieder deaktiviert. Da ich mich damals aber weniger dafür interessiert habe, wollt ich nun loslegen und zu hause damit ein wenig rumprobieren. Also ich bräuchte eine Platine mit LEDs die ich (irgendwie) an meinen Rechner anschließe und dann mit Assemblerbefehlen die LED ansteuer. Allerdings hab ich leider keine Ahnung, was ich da genau für eine Platine brauche, hab schon bei ebay gesucht und das hier gefunden:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...sPageName=WDVW
    Wäre das denn das richtige für mein Vorhaben?
    Und wie genau schließe ich das dann an? Gibt es da auch eine Möglichkeit über USB? (wenn nicht ist auch egal, parallel oder seriell geht auch)

    Sorry, aber bin in dem Gebiet noch ein totaler Neuling, also bitte dieses beim Antworten berücksichtigen

    Gruß
    Thomas

    [edit] Achja, hab auch schon Platinen mit 3 LEDs und so gesehen, aber das wär mir eigentlich zu wenig. 7-10 LEDs sollte es schon haben. Wäre auch bereit, mir das selbst zusammenzubasteln, aber wie gesagt, keine Ahnung aber man lernt ja nie aus.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601
    Hi!

    Benutz mal die Suche. Solche Fragen wurden schon oft beantwortet.

    Ich würd dir das Board von myavr.de empfehlen. (sehr günstig)
    Wenn du erstmal LED's leuchten lassen willst ist Assembler genau das richtige.

    Schau auch mal auf http://www.mikrocontroller.net

    Gruß,
    Mehto
    -

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    289
    Hi,

    erstmal danke für die Antwort. Hab ja auch hier schon gesucht, aber wie schon gesagt, fehlt mir das nötige Wissen, um mich in den anderen Threads zurechtzufinden.
    Meinst du das Board hier: http://www.myavr.de/shop/artikel.php?artID=4
    Allerdings hat dieses Board ja nur 3 LEDs. Könnte man das denn erweitern?
    Und wie es aussieht, kann man es ja einfach über Seriell oder Parallel an den PC anschließen, oder?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Hi,
    Wenn Du löten kannst, bestell Dir den Myavr Bausatz + die Laborkarte auf die lötest Du dann 10 weitere Dioden mit einem Widerstand zwischen und fertig.

    Die Parallele schnittstelle ist zum Programieren und die serielle zur Komunikation.

    Gruß Sebastian

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von izaseba
    Die Parallele schnittstelle ist zum Programieren und die serielle zur Komunikation.
    Das heißt für den Laien?
    Also wenn ich programmiere, muss ich das an parallel anschließen und wenn ichs testen will, muss ich es an seriell anschließen, oder wie?

    Also fürn Anfang würde ja auch erstmal das fertige Board reichen, kann ja dann immer noch mehr machen. Die Software von AVR kostet ja 100€, ich denke mal, dass man die nicht zwingend dafür braucht, oder? Wie kann ich denn anders noch das Board programmieren?

    Gruß
    Thomas

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Großbardorf
    Alter
    30
    Beiträge
    674
    Die Software von AVR kostet ja 100?
    AVR ist der Markenname, die Firma heißt Atmel
    soweit ich weiß gibt es von denen mehrere Programme, es gibt auch kostenloses, mit dem man die AVRs programmieren kann, allerdings wird nur Assembler als Programmiersprache unterstützt
    weiterhin gibts einen Basic-Dialekt namens Bascom, bei dem es eine Testversion gratis gibt und einen gcc-port namens avr-gcc, mit dem man C-Programme kompilieren kann
    zum finalen Programmieren des AVRs verwendet man dann ein Programm wie Ponyprog o.Ä.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    289
    Assembler reicht mir ja.
    Hab mal eben das Tutorial auf mikrocontroller.net überflogen. Da wird ja auch beschrieben, wie man einen AVR programmiert und ne LED zum Leuchten bringt. Allerdings wird dann hier: http://www.mikrocontroller.net/tutorial/io-basics noch mehr dran gebaut, wenn ich das richtig verstanden habe.
    Also mal für ganz dumme. Ich schließe das AVRBoard an die parallele Schnittstelle an, aber wie sag ich ihm dann, dass er auf das Board zugreifen soll?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Mit der Parallelen beschreibst Du den µC also Programm zum Chip hin, oder auch Programm aus dem Chip wieder auslesen.

    Die Serielle ist dazu gedacht, dem µC im laufendem Betrieb, Befehle , Werte usw zu übergeben, oder irgendwelche werte auslesen z.B. welche leds an sind .
    Das muß aber erstmal Programmiert werden!

    Hoffe, daß Du jetzt besser verstanden hast.

    Für die Software brauchst Du nichts zu bezahlen es gibt avr-gcc womit Du den µC in C Programmieren kannst, mindestens 3 Freie Assembler und noch Bascom, wenn man den in Basic programmieren möchte.
    Basic kostet was, es gibt da eine kostenlose Version womit du 2 kB glaub ich (bitte berichtigen wenns nicht stimmt) programmieren kannst.

    Aber Da du Assembler verwenden willst, wie Du schon gesagt hast kostet das nichts.

    Gruß Sebastian

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    141
    du kannst dir ja erst mal die DEMO vom myAVRWorkpad downladen... damit kannst du programmieren, übersetzen und flashen (brennen)

    http://www.myavr.de/download.php
    http://www.myavr.de/download/myAVR_Workpad_SE_demo.exe

    und hier ne kurzanleitung

    http://www.myavr.de/download/schnelleinstieg14.pdf
    http://www.myavr.de/download/bascomavr14.pdf

    ansonsten findest du auf www.mikrocontroller.net ein tutorial... das ist gut

    gruß

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Also mal für ganz dumme. Ich schließe das AVRBoard an die parallele Schnittstelle an, aber wie sag ich ihm dann, dass er auf das Board zugreifen soll?
    Es wurde hier schon gesagt : Ponyprog, avrdude, uisp
    Damit kannst Du den µC beschreiben

    Edit: Das kommt immer gut, wenn alle auf einmal antworten

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •