-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Treibstoffzufuhr Butan/Benzin

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.04.2005
    Beiträge
    49

    Treibstoffzufuhr Butan/Benzin

    Anzeige

    Ich möchte eine Brennkammer basteln, in der ich Butan oder Benzin verbrennen möchte. Bei Benzin wäre es halbwegs einfach, weil man sich da einfach eine Bezinpumpe holen kann. Die Regelung ist dann eigentlich leicht, da man ja ein digitales Poti nehmen kann und dann über einen Operationsverstärker die Pumpe stufenlos regeln kann.
    Die Schläuche könnte ich dann von meiner Wakü nehmen. Ich habe noch 40Meter Schlach

    Bei Butan ist das aber kompliözierter. Ich brauche Anschlüsse, welche ich an die Gasflasche anschließen kann. Alles steht unter Druck und wo bekomme ich geeignete Ventile, welche ich zur Dosierung verwenden kann?Ich würde mir dann eigentlich gerne einen kleinen eigenen Behälter schweißen oder viel besser einen langen schlauch haben, weil ich enorme Angst vor dem Zeug habe. Ich habe mich über die Kartoffelkanonen informiert, die einige mit diesen Gasen befeuern und die Explosionskraft ist nicht zu unterschätzen. Ich will nicht, dass irgendwas explodiert. Es soll nur kontroliert verbrennen und zwar in meinem "Motor"(hoffentlich funzt die Konstruktion. Ich brauche den Turbolader auch erstmal). Da bräuchte ich auch geeignete Anschlüsse.

    Edit: Am liebsten würde ich Diesel nehmen, da habe ich aber das Problem, dass Diesel so schlecht brennt und dass es sich in der Brennkammer ansammeln kann, so dass mir diese dann beim Zünden überhitzt, wenn ich sie nicht entlehre

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    was um alles in der welt hast du mit der gesamten konstuktion vor??? wenn du nen bisschen gas abfackeln willst würde ich nen fertigen kleinen brenner nehmen (zb so einem zum unkraut abfackeln) und an dessen regler nen motor/servo dranbauen... aber wirklich VORSICHTIG! (darauf bis du ja glücklicherweise schon gekommen...)


    und wie kommt dann der turbo ins spiel???


    edit: du bist doch nicht etwa der freak5, der bei mikrocontroller.net nach nem LKW-turbolader sucht?
    http://www.mikrocontroller.net/forum/read-3-212475.html

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.370
    Ich möchte eine Brennkammer basteln, ...
    Hast Du ein industrielles Vorbild für die Brennkammer oder ist das eine ganz normale Kammer in der man sonst auch wohnt? nur eben, dass sie dann brennt?

    Beim automatisierten Umgang mit Brennstoffen sollte man nicht nur vorsichtig sein, sondern auch schon mit Erfahrung an die Sache herangehen.

    Ich erinnere mich an einen lauten Knall mit Scheibenklirren eines morgens in Frankfurt, als die meisten noch nicht aufgestanden waren. Ich bin dann einfach mal in die Richtung gegangen und es war knapp einen Kilometer entfernt die obere Hälfte einer Hausfassade über die Straße und die geparkten Autos verteilt.
    Der Verursacher hatte sich einen zusätzlichen Gasanschluss mit recht kostengünstigen Mitteln selbst installiert.
    Manfred

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.04.2005
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von uwegw
    was um alles in der welt hast du mit der gesamten konstuktion vor??? wenn du nen bisschen gas abfackeln willst würde ich nen fertigen kleinen brenner nehmen (zb so einem zum unkraut abfackeln) und an dessen regler nen motor/servo dranbauen... aber wirklich VORSICHTIG! (darauf bis du ja glücklicherweise schon gekommen...)


    und wie kommt dann der turbo ins spiel???


    edit: du bist doch nicht etwa der freak5, der bei mikrocontroller.net nach nem LKW-turbolader sucht?
    http://www.mikrocontroller.net/forum/read-3-212475.html
    Ja warum? Du hörst dich ja an, als wäre ich jemand, der was verrücktes macht Ich möchte damit eine art Turbine basteln. Aber eine mit fast 0 Leistung. So als Anschauungsobjekt ebend.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.04.2005
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von Manf
    Ich möchte eine Brennkammer basteln, ...
    Hast Du ein industrielles Vorbild für die Brennkammer oder ist das eine ganz normale Kammer in der man sonst auch wohnt? nur eben, dass sie dann brennt?

    Beim automatisierten Umgang mit Brennstoffen sollte man nicht nur vorsichtig sein, sondern auch schon mit Erfahrung an die Sache herangehen.

    Ich erinnere mich an einen lauten Knall mit Scheibenklirren eines morgens in Frankfurt, als die meisten noch nicht aufgestanden waren. Ich bin dann einfach mal in die Richtung gegangen und es war knapp einen Kilometer entfernt die obere Hälfte einer Hausfassade über die Straße und die geparkten Autos verteilt.
    Der Verursacher hatte sich einen zusätzlichen Gasanschluss mit recht kostengünstigen Mitteln selbst installiert.
    Manfred
    @Manf: Industirell ist die nicht. Die konstruktion ist aber in einem Buch beschrieben, nur recht detailarm. Da steht nur, dass man zum Nachbau etwas vorsichtig sein soll und die Turbine im inneren nur durch einen Spiegel betrachten sollte, während das läuft.

    Aussehen tut diese Brennkammer wie eine Metalldose und daraus besteht sie auch. Ich werde das dann aus sicherer Entfernung beobachten und ich bin garantiert nicht so durchgeknallt und arbeite mit Gasen im Haus. Ich habe vor diesen Flaschen einen Ziemlichen respekt am liebsten würde ich da 20m Schlauch dranhängen. Falls sie explodiert bin ich dann nicht direkt daneben.

    Vielleicht sollte ich lieber Diesel nehmen. Da ist die Gefahr der Turbolader, der dann hoch gehen kann, aber ich glaube, das ist leichter zu kalkulieren Außerdem kann ich mir dann immer etwas Treibstoff abfüllen und habe in nächster Nähe nur ein paar ml. 50 oder so

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    ich meine nur, weil dir dort schon der rat gegeben wurde, dich an ein etwas fachspezifischeres forum zu wenden. die allermeisten leute hier betreiben ihre roboter mit elektromotoren und werden dir bei deinem vorhaben kaum weiterhelfen können...

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.370
    Ich glaube auch, dass vielleicht in einem Forum für Modellbau-Verbrennermotoren mehr Fachwissen zu den Thema ist. Die werden Dir dann das gleiche noch mal erzählen, aber wohl auch konkrete Wege zu erreichbaren Zielen nennen können.

    (Probiere die Turbine auf alle Fälle erst mal mit einem Staubsauger als Gebläse aus.)
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    wenn du bis zum schulanfang warten willst kann ich einen prof an unserer schule fragen wie das mit dem einspritzen des treibstoffs in eine turbiene am besten funktioniert da dieser eine eigene entworfen und gebaut hat.
    mfg clemens
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...rag.php?t=8931

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.04.2005
    Beiträge
    49
    Das Einspritzen an sich kann man ja mit einfachen Mitteln austesten. Das wird dann wohl ein Teil meiner Forschung werden. Aber die Beförderung ist etwas kritisch. Ich frage mich nämlich zum beispiel, welche Schlauchdurchmesser so eine Benzinpumpe haben sollte und das mit dem Gas ist mein wichtigstes Anliegen.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.05.2005
    Ort
    ZH-Winterthur
    Beiträge
    99
    Ich kann ja nur vermuten was du machen willst aber fileicht solltest du mal mit dem freak dieser page kontakt aufnehmen.

    http://www.diybeamer.ch/forum/rlink/...otriebwerk.htm

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •