-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Zum erstenmal mit MAX232 arbeiten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    37
    Beiträge
    127

    Zum erstenmal mit MAX232 arbeiten

    Anzeige

    Hallo!

    Ich habe ein Problem mit MAX232. Ich habe 4 Monate ISP-Programmieradapter mit LPT1 gearbeitet. Nun wollte ich heute MAX232 probieren.
    Ich habe auf dem Steckboard aufgebaut und mit PC angeschlossen.



    Nun kommt diese Fehlermeldung


    Ich habe alles kontrolliert:
    Spannung auf 5 V eingestellt
    Schaltung richtig verbunden

    Bauteile:
    MAX232CPE
    5x 22µF Elkos
    4 MHz Quarzoszillator (auf dem Schaltplan nicht zu sehen, deshalb im Steckboard eingebaut)
    Atmega8

    Code:
    $regfile = "m8def.dat"
     $baud = 2400
    $crystal = 4000000                                          
    Print "Hallo"
    'Now change the baudrate in a program
    Baud = 9600                                                 
    Print "################"
    End
    Habe ich was wichtiges vergessen? Bitte um Rat, danke.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von albundy
    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    282
    In Bascom ist der falsche Controller eingestellt.
    Unter "Options" , "Programmer" , "Compiler" , "Chip" den Atmega8 einstellen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    37
    Beiträge
    127
    Zitat Zitat von albundy
    In Bascom ist der falsche Controller eingestellt.
    Unter "Options" , "Programmer" , "Compiler" , "Chip" den Atmega8 einstellen.
    Hallo. Ich habe Chip ausgewählt und OK geklickt Es kommt Fehlermeldung.

    Bascom-AVR Demo Version 1.11.7.7

    EDIT:
    Code:
    [COMPILER-CHIP]
    Chip=m8def.dat
    XRAM=0
    Waitstate=0
    XA=0
    Stacksize=32
    Framesize=16
    Sstack=0
    
    [COMPILER-OUTPUT]
    Report vars=1
    Optimize=0
    Binary File=1
    Hexadecimal File=1
    Report File=1
    Debug File=1
    Error File=1
    ASM File=0
    LST File=0
    OBJ File=0
    SWAP File=0
    
    [COMPILER-COMMUNICATION]
    Baudrate=9600
    Baudrate1=9600
    Frequency=4000000
    
    [COMPILER-I2C]
    Scl=0
    Sda=0
    
    [COMPILER-LCD]
    DB7=PORTB.1
    DB6=PORTB.2
    DB5=PORTB.3
    DB4=PORTB.4
    E=PORTC.4
    RS=PORTC.5
    LCD=2
    BUS mode=0
    DATA mode=0
    LCD address=C000
    LCD-RS=8000
    
    [COMPILER-MISC]
    Size Warning=1
    1wire=PORTB.0
    
    [COMPILER-SPI]
    HW SPI=0
    SPICLOCK=13
    SPISS=13
    SPIMOSI=14
    SPIMISO=15

  4. #4
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Beim "ok"-drücken gerade die Datei RS232.CFG im Editor offen gehabt ?
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2004
    Ort
    In der Nähe von Esslingen am Neckar
    Beiträge
    706
    Hi DEAF BOY,
    versteh ich dich falsch oder willst du deinen Atmega über die serielle Programmieren?
    Gruß Michi

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Zitat Zitat von michaelb
    Hi DEAF BOY,
    versteh ich dich falsch oder willst du deinen Atmega über die serielle Programmieren?
    das wollte ich auch eben schon gefragt haben... bin dann aber nicht dazu gekommen...

    direkt über seine serielle schnittstelle lässt sich ein AVR nämlich normalerweise nicht proggen...

    die programmierung läuft immer über die pins mosi, miso, sck und reset. dort kann man dann entweder einen ISP für den LPT anschließen, oder auch einen für rs232. allerdings braucht man dann dafür ne andere schaltung als nen max232 an rx/tx vom avr...

    zum beispiel sowas:

    http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm


    PS: wozu der MAX232 eigentlich gedacht ist: mit ihm kannst du eine kommunikation zwischen AVR und deinem PC aufbauen. der AVR kann beispielsweise irgendwelche Sensoren auslesen und die messwerte zum PC schicken, und andersrum kann der PC steuerbefehle an den AVR senden, der dann daraufhin zb ausgänge umschaltet und irgendwelche schaltungen steuert...

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.06.2004
    Beiträge
    61
    Hi,
    kann man die für ISP vorgesehenen Pins am AVR auch doppelt belegen? Außer bei der Programmierung wären die ja sonst immer unbeschalten..
    Gruß Max

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    37
    Beiträge
    127
    Zitat Zitat von michaelb
    Hi DEAF BOY,
    versteh ich dich falsch oder willst du deinen Atmega über die serielle Programmieren?
    Gruß Michi
    Hallo Michi!
    Ja, ich will meinen Atmega8 über die serielle programmieren.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    37
    Beiträge
    127
    Zitat Zitat von PicNick
    Beim "ok"-drücken gerade die Datei RS232.CFG im Editor offen gehabt ?
    Es hat sich erledigt, weil RS232.CFG schreibgeschützt war. Ich habe Häckchen weggemacht und es ging ohne Fehlermeldung.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Zitat Zitat von MAxK
    Hi,
    kann man die für ISP vorgesehenen Pins am AVR auch doppelt belegen? Außer bei der Programmierung wären die ja sonst immer unbeschalten..
    Gruß Max
    kann man, man mus aber drauf achten, dass die zweitbelegung den ISP nicht durcheinanderbringt

    ich habs mal mit LEDs versucht: mit 180 ohm vorwiderstand klappt das programmieren nicht mehr zuverlässig, mit 470 ohm gehts... am besten sind wahrscheinlich hochohmige eingänge wie zb logikgatter etc. (oder als eingang über nen ausreichenden vorwiderstand, sodass der ISP den pin trotzdem ganz auf high oder low ziehen kann...

    und besser nicht den motortreiber anschließen, sonst haut dir der bot beim proggen noch ab

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •