-
        

Drehmoment bzw. Motorenberechnung um Motorauswahl zu erleichtern

Um einen Roboter vernünftig bewegen zu können ist es wichtig das der Motor stark genug ist. Allerdings sollte er auch nicht gravierend überdimensioniert werden, da sonst der Strombedarf die Akkukapazität unnötig schnell verbraucht. Die wichtigste Größe für die Auswahl des Motors ist das Drehmoment T. Da eigentlich jeder Anbieter/Hersteller das Drehmoment in Ncm (Newton) bzw. Nm angibt, ist die Auswahl des geeigneten Motors an sich nicht schwierig. .Nur die Berechnung des erforderlichen Drehmomentes ist nicht jedermanns Sache, insbesondere wenn man alle möglichen Faktoren wie (Beschleunigung,Steigungen, Erdanziehungen etc. mit einbezieht). Damit das ganze nicht so kompliziert wird, habe ich mich mal schlau gemacht und alles zusammengetragen und soweit wie möglich vereinfacht.
Bei dieser Berechnung müsst ihr also nur noch 4 Werte Raddurchmesser, Gewicht des Roboters, Motorumdrehungen und Getriebeuntersetzung angeben. Diese Werte dürfte jeder schnell parat haben.

 




-> Mehr Informationen zur Drehmoment Berechnung in RN-Wissen


-> Getriebemotoren von Conrad


-> Getriebemotoren bei Amazon