-         
RSS-Feed anzeigen

Schrittmotoren

Suche eine Schrittmotoransteuerung

Bewerten
Hallo,
suche für meinen Schrittmotor SM12056 eine passende Ansteuerung (Motortreiber) die mir den Schrittmotor kräftig dreht, da ich damit eine Holzplatte drehen muss. Der Schrittmotor hat folgende Daten:
Ansteuerprinzip: bipolar mit 6 Drähten!
Typ: SM12056
Halte-Moment: 0.6 Nm
Max. Phasen-Strom: 0.6 A
Betriebsspannung: 12 V/DC.
Als Controller würde ich gerne den vorhandenen ARDUINO DUEMILANOVE verwenden.
Habe es mit einem EasyDriver v4.4 versucht, ging aber nicht richtig und dabei wurde auch ein Baustein verheizt! Eine Schaltung allein mit dem ARDUINO dreht mir zwar den Schrittmotor, aber die Leistung reicht nicht aus für ein Drehen mit der Holzplatte.
Wer hat Erfahrung und kann mir eine Schrittmotoransteuerung empfehlen!

"Suche eine Schrittmotoransteuerung" bei Twitter speichern "Suche eine Schrittmotoransteuerung" bei Facebook speichern "Suche eine Schrittmotoransteuerung" bei Mister Wong speichern "Suche eine Schrittmotoransteuerung" bei YiGG.de speichern "Suche eine Schrittmotoransteuerung" bei Google speichern "Suche eine Schrittmotoransteuerung" bei del.icio.us speichern "Suche eine Schrittmotoransteuerung" bei Webnews speichern "Suche eine Schrittmotoransteuerung" bei My Yahoo speichern

Kommentare

  1. Avatar von RobotDesign
    Ich habe gute Erfahrungen mit diesem Motortreiber in Verbindung mit einem Arduino:
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=237

    Der Motortreiber funktioniert im Chopperbetrieb: Damit Dein Schrittmotor richtig Drehmoment bekommt sollte die Motorspannung erhöht werden. Ein Betrieb des Motors mit 9... 30 V ist mit dem Motortreiber kein Problem. ...aber Vorsicht bei Gleichspannungen > 12 V - da solltest Du schon genau wissen was Du tust !!!
    Je höher die Spannung desto kräftiger der Motor.

    Der Motortreiber regelt die Spannungen nur kurzzeitig zu Beginn jedes Schrittes hoch um die Phase der Magnetisierung in den Spulen zu verkürzen. Die Stromstärke muß man an dem Mini- Poti auf dem Motorcontroller einstellen. Bitte auf ausreichende Kühlung des Motors achten - sonst brennt der Motor durch. Letztendlich begrenzt der Motorcontroller die Stromstärke die durch den Motor fließt.

    Bei bipolaren Schrittmotoren wird der jeweils mittlere Anschluß nicht beschaltet. Bitte darauf achten, dass die nicht benutzten Anschlüsse keinen Kurzschluß verursachen.

    Den Arduino solltest Du so programmieren, dass er eine Schrittfrequenz von ca 400 Hz erzeugt. Bei 200 Schritten pro Umdrehung und einem 1/4 Schritt- Betrieb schafft der Motor damit eine halbe Umdrehung pro Sekunde.

    Wenn der Motor dann Schritte verliert bzw nicht losläuft dann kannst Du die Stromstärke am Motorcontroller erhöhen - natürlich nur bis zum maximal zulässigen Motorstrom!

    Wenn bei maximal zulässiger Stromstärke der Motor immer noch nicht dreht bzw Schritte verliert dann ist der Motor zu klein bzw die Holzplatte zu schwer und zu groß.

    Falls sich der Motor mit der Platte dreht dann kannst Du die Schrittfrequenz langsam anheben - und somit das Gewicht sanft beschleunigen. Wenn Du mit einer zu hohen Schrittfrequenz startest verliert der Motor Schritte bzw läuft nicht los.