-         
RSS-Feed anzeigen

Searcher

Fuse Resetter wg. Datensammeln

Bewertung: 2 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Hallo,
Datensammeln für den TT hat noch nicht begonnen. Nachdem ich den dafür vorgesehenen Flashspeicher (45DB041B) per SPI schon gut beschreiben und lesen kann, sind mir die Anzahl der Leitungen, die zu dem "Stick" führen zu viele und ich möchte sie auf zwei Leitungen statt vier verringern; plus natürlich Vcc und GND.

Dafür möchte ich den Stick um einen ATTiny25 oder ATTiny45 erweitern, der als Schnittstellenumsetzer fungieren soll. Auf der Zweidrahtseite das Zweiaderzwangslaufverfahren und dann in diesem Fall das vieradrige SPI zum Flashspeicher.

Toll, das sind sechs Adern (2 + 4), die am Tiny frei Pins brauchen und eigentlich hat der Tiny25/45 nur fünf freie Pins plus ein Reset, Vcc und GND. Den Reset kann man zu einem freien PIN machen, wenn man auf ISP-Programming verzichtet und die entsprechende Fuse umstellt.

Weil ich keinen HV-Programmer besitze, mit dem man den ATtiny in dem Zustand (Reset disabled) durch Fuse Rücktellung wieder ISP zugänglich machen könnte oder sogar programmieren könnte, habe ich gesucht und den Fuse Resetter von Peter Fleurygefunden.

Es gibt noch andere Fuse Resetter im Netz, aber dieser schien sich für mich am einfachsten verwirklichen zu lassen. Die Teile um die HW auf einem Steckbrett zusammenzustecken waren vorhanden, allerdings kein Mega8 sondern ein Mega88A. Der Code bzw Makefile für den Resetter mußte also angepaßt werden und neu compiliert werden.

Hoach, wegen der SW mußte ich also als BASCOM Nutzer erst noch was zum C-Quellcode compilieren installieren. Habe mich für das AVR Studio 4.19 und die AVR Toolchain 3.4.1.1195 entschieden. Irgendwie gelang es mir dann dem System das externe Makefile von Peter Fleury bekannt zu machen, zu modifizieren und den Sourcecode zu compilieren.

Ich habe darauf verzichtet, meinen selbstgebauten Parallelportprogrammer im AVR-Studio zum Laufen zu bekommen, nachdem ich als Port keinen LPT zur Auswahl bekam. Ich habe das Hex-File dann in die BASCOM IDE geladen und den Mega88a damit geflasht.

Und was soll ich sagen? Hat alles hingehauen und die mit BASCOM verstellten Fuses an meinem ATTiny25 Testkandidaten ließen sich auf die Defaultwerte zurücksetzten

Angedacht ist jetzt, den Schnittstellenumsetzter auf einem Tiny44 mit genügend Pins zu entwickeln und zu testen. Wenn der läuft, das Programm auf den Tiny25 zu bringen und dann den RESET Pin zum I/O zu machen. Zur Not, wenn durch die µC Umstellung Probleme auftauchen oder auch Verbesserungen eingebracht werden müssen, kann der Fuse Resetter in Aktion treten und mir über ISP wieder Zugriff auf den Tiny gewähren.

Mal sehen, wie weit ich mit dem Schnittstellenumsetzer komme und ob ich nicht auf halbem Wege die Lust verliere. Scheint mir ziemlich viel Aufwand und mir kommen leichte Zweifel , wenn ich mir das so alles nochmal durchlese, nur um ein paar Byte vom TT zu sammeln. Reizt mich aber trotzdem und ist eigentlich schon ein eigenständiges Projekt.

Gruß
Searcher

"Fuse Resetter wg. Datensammeln" bei Twitter speichern "Fuse Resetter wg. Datensammeln" bei Facebook speichern "Fuse Resetter wg. Datensammeln" bei Mister Wong speichern "Fuse Resetter wg. Datensammeln" bei YiGG.de speichern "Fuse Resetter wg. Datensammeln" bei Google speichern "Fuse Resetter wg. Datensammeln" bei del.icio.us speichern "Fuse Resetter wg. Datensammeln" bei Webnews speichern "Fuse Resetter wg. Datensammeln" bei My Yahoo speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare