-
        
RSS-Feed anzeigen

Tobit

Das Halterungs-Gedöns und mechanischer Teil fertig!

Bewerten
Jetzt, haben wir einen Roboter, der an der Leine immer nur geradeaus fährt. Toll! ...Nee
Also brauchen wir einen Akku. Dafür haben wir einen 24V Akkuschrauberakku (geiles wort) genommen, der auf den Roboter kommen soll. Da die Akkus aber keine Kabel haben, an die man einfach etwas anschließen könnte, haben wir wieder aus Delrin Halterungen für gefederte Stifte gemacht, die jetzt, je einer rechts und links Strom abnehmen. So kann der Akku auch leicht gewechselt werden. Die Halterungen befestigten wir an einer Holzplatte, in die wir ein Loch heraussägten, das genau die Form des Akkuschrauberanschlusses hatte (Also das Teil, was beim Akku wegsteht und in den Akkuschrauber gesteckt wird). Dazu kamen noch weitere, kleinere Löcher für die Motorkabel, die Befestigungen für Mikrocontroller und Platine und, und, und...
An die Seiten haben wir lange, aber niedrige Winkelaluminiumstücke angebracht, damit man dort später die Abdeckung befestigen kann. Vorne kam auch ein Stück hin, in das wir zwei Löcher gefräst haben. Hinter die Löcher kam ein Stück Delrin, ebenfalls mit zwei Löchern für den Ultraschallsensor. Das delrin wude oben mit einer kleinen Stange befestigt, damit es sich wie ein Scharnier nach oben und unten drehen kann. In das Winkelaluminium haben wir in die Mitte kleines Loch gebohrt, in das die Stellschraube kommt, um den Sensor nach oben und unten auszurichten. Dann bohrten wir noch links und rechts je ein Loch für LEDs, die als Scheinwerfer benutzt werden sollen. Hinten haben wir auch ein Stück Winkelaluminium angebracht, in das wir Löcher für Rücklichter (LEDs), An/Ausschalter, Computerschnittstelle des Mikrocontrollers und Startknopf gebohrt haben. Das bedeutet, dass wir fürs Erste mit der Mechanik fertig sind und uns Elektronik und Programm zuwenden können. Da kann ja nicht arg viel schiefgehen! Dachte ich...


Hier noch ein Bild von allen Teilen zusammen:
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010520.jpg
Hits:	99
Größe:	59,9 KB
ID:	27501

und hier Bilder von dem soweit fertigen Roboter:

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010527.jpg
Hits:	99
Größe:	61,9 KB
ID:	27502Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010528.jpg
Hits:	100
Größe:	57,0 KB
ID:	27503Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010529.jpg
Hits:	102
Größe:	59,9 KB
ID:	27504Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010530.jpg
Hits:	98
Größe:	62,7 KB
ID:	27505

"Das Halterungs-Gedöns und mechanischer Teil fertig!" bei Twitter speichern "Das Halterungs-Gedöns und mechanischer Teil fertig!" bei Facebook speichern "Das Halterungs-Gedöns und mechanischer Teil fertig!" bei Mister Wong speichern "Das Halterungs-Gedöns und mechanischer Teil fertig!" bei YiGG.de speichern "Das Halterungs-Gedöns und mechanischer Teil fertig!" bei Google speichern "Das Halterungs-Gedöns und mechanischer Teil fertig!" bei del.icio.us speichern "Das Halterungs-Gedöns und mechanischer Teil fertig!" bei Webnews speichern "Das Halterungs-Gedöns und mechanischer Teil fertig!" bei My Yahoo speichern

Kommentare

  1. Avatar von witkatz
    Die Idee mit dem Akkuschrauberakku finde ich gut, ich behalte sie im Hinterkopf für einen meiner künftigen Projekte. Das Chassis ist optisch sehr gut gelungen, wie ich finde. Wird Zeit für ein Video vom ersten Fahrtest. Habt Ihr die Probleme mit der Motor-Elektronik jetzt im Griff? *Daumendruck*