-         
RSS-Feed anzeigen

witkatz

Mein (wieder)Einstieg in PIC Assembler

Bewerten
Als Wiedereinsteiger in die Elektronik-Bastelei fand ich wieder Spaß daran, mit PIC Mikrocontrollern herum zu experimentieren. Die PICs werden ja auch nach 10 Jahren in der Schublade nicht schlecht. Damals hatte ich mit Brenner 3 und Testplatinchen nach Sprut gebastelt. Jetzt ist es PicKit mit USB und neu gebastelte (gefädelte) Testplatinen mit Wannensteckern mit RN-Belegung.

Im Sommer 2013 hatte ich ein Testboard für 18 Pin PIC's (z.B. 16F84A und Pinkompatible Nachfolger wie 16F819) gefädelt: mit Portanschlüssen nach RN-Definition, Sockel für Quarzoszillator oder Keramikschwinger und per Jumper zuschaltbaren Quarzkondensatoren, Resetschaltung, ICSP Anschluss für PicKit 2 (per Federschalter zuschaltbar) und verpolungssicherem Spannungsanschluss.
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	18p PIC Testplatine Blogbild_01.jpg
Hits:	55
Größe:	41,3 KB
ID:	28105

Nach dem gleichen Muster habe ich dann auch ein Testboard für 14/8 Pin PIC's (16F630 und 12F675) gefädelt:
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PIC16F630Testboard_Blogbild_03.GIF
Hits:	54
Größe:	60,3 KB
ID:	28104

Dazu kam ebenfalls gefädelte Testplatine für 2 Ports mit aktiven LED's und per DIP-Schalter zuschaltbaren Tastern
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PortTestplatine_Blogbild2.jpg
Hits:	57
Größe:	77,1 KB
ID:	26667

Und schon kann es losgehen mit PIC-Assembler: Übungsbeispiele nachprogrammieren, Port Ein/Ausgaben, Assemblerbefehle ausprobieren für verschiedene Logikaufgaben, Timer für Zeitsteuerungen, Interrupts usw. Man kommt schnell in die Programmierung rein. Die paar wenigen Befehle kann man ja an Händen und Füßen abzählen und es gibt reichlich Doku und Beispiele! Assembler ist zwar eine Herausforderung an sich, aber es macht super viel Spaß. Und man staunt, wie klein die relativ komplexen Programme nach dem Compilieren sind, dass z.B. ein umfangreiches Ampelprogramm nicht mal 200 Programmworte aufweist...

"Mein (wieder)Einstieg in PIC Assembler" bei Twitter speichern "Mein (wieder)Einstieg in PIC Assembler" bei Facebook speichern "Mein (wieder)Einstieg in PIC Assembler" bei Mister Wong speichern "Mein (wieder)Einstieg in PIC Assembler" bei YiGG.de speichern "Mein (wieder)Einstieg in PIC Assembler" bei Google speichern "Mein (wieder)Einstieg in PIC Assembler" bei del.icio.us speichern "Mein (wieder)Einstieg in PIC Assembler" bei Webnews speichern "Mein (wieder)Einstieg in PIC Assembler" bei My Yahoo speichern

Aktualisiert: 24.07.2014 um 10:01 von witkatz

Stichworte: pic, testboard Stichworte bearbeiten
Kategorien
Fertige Projekte , PIC Basteln

Kommentare

  1. Avatar von witkatz
    Und jetzt kommen die schönen Roboter-Projekte mit PIC's. Als nächstes habe ich angefangen ein gaanz einfaches autonomes Fahrzeug zu bauen. Ein Antriebsrad hinten und frei bewegliches Deichsel vorne nach der Art der 1-Kanaligen kabelferngesteuerten Spielzeugautos, die vorwärts / rückwärts-Kurve fahren können. Es soll sich einfach durch den Raum bewegen, Kollision erkennen und herausfahren, Motorstrom messen und auswerten, festgefahrene Situationen erkennen und sie akustisch melden. Das Projekt soll hauptsächlich dazu dienen, Assembler Programme am "lebenden" Objekt auszuprobieren und etwas mit Sensoren und Steuerelektronik zu experimentieren.
    Es ist zwar für mich eine hohe Hürde, das Chassis mit Getriebe mit einfachen Bastel-Mitteln und meinen geringen mechanischen Kenntnissen aufzubauen. Aber wo der Wille ist, ist auch ein Weg.
    Aktualisiert: 08.09.2016 um 08:56 von witkatz
  2. Avatar von witkatz
    Das Assembler-Experimentieren mit PICs macht super Spaß. Die gefädelten Testplatinen wurden ständig überarbeitet. Im Startbeitrag habe ich die Schaltpläne für 8/14-polige und 18-polige PIcs aktualisiert. Auf den Testplatinen habe ich jetzt pro Port jeweils: 2 Wannenstecker nach RN-Standard, 1 Buchsenleiste nach Sprut-Standard und eine Klemmleiste WAGO 233-510 mit Öffnungshebel‎ verdrahtet. Somit sind die Testplatinen sehr flexibel für den Anschluss diverser digitaler und analoger Ein/Ausgabe Testplatinchen bzw. Anschlusskabelchen zum Steckbrett u.a.