-
        
RSS-Feed anzeigen

gismo455

RNBFRA Mega 32 läßt sich nicht programmieren....

Bewerten
Hallo Gemeinschaft,

als absolut unerfahrener in Sache Hardware, habe ich eine neue Herausforderung gefunden....

mein Mega 32 läßt sich nicht mehr programmieren....
einen gleichen Fall gibt es bereits: siehe hier.....

http://www.roboternetz.de/community/...ip-nicht/page2



leider gibts dafür keine Lösung.... ich sehe zumindest keine....

nun ist es schon habe ich schon zwei neue Chips ( Conrad) eingebaut.... nach einiger Zeit haben sie nicht mehr funktioniert.
DIe Testprogramme funktionierten eigentlich tadellos, bis auf Test Nr. 5
SChrittmotorentest mit Sanyo 103H7123-5010 Anzahl 2,

die wollen nicht richig funktionieren, nur Geräusche , keine Drehungen.........

nach vielem fummeln irgendwann, abgestüzt.

Einen Fehler in der Communikation kann man ausschließen.... die Cocontrollerdaten von isp 2 ( Lock and Fuse Bit) lassen sich ohne Propleme abfragen, werden sofort abgefragt.
.....
Nur der Mega 32 ist irgendwie total taub.......

Kalte ober keine korrekten Löungen, sind meiner Meinung nach nicht vorhanden....

Was ist denn da los..... wer weiß etwas....

Ich hoffe auf kompetente Lösungen.....Danke im voraus...

"RNBFRA Mega 32 läßt sich nicht programmieren...." bei Twitter speichern "RNBFRA Mega 32 läßt sich nicht programmieren...." bei Facebook speichern "RNBFRA Mega 32 läßt sich nicht programmieren...." bei Mister Wong speichern "RNBFRA Mega 32 läßt sich nicht programmieren...." bei YiGG.de speichern "RNBFRA Mega 32 läßt sich nicht programmieren...." bei Google speichern "RNBFRA Mega 32 läßt sich nicht programmieren...." bei del.icio.us speichern "RNBFRA Mega 32 läßt sich nicht programmieren...." bei Webnews speichern "RNBFRA Mega 32 läßt sich nicht programmieren...." bei My Yahoo speichern

Stichworte: atmega, bausatz, isp, RNBFRA-Board Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Frank
    Solche Fragen solltest du nicht im Blog sondern im Forum posten!