-         
RSS-Feed anzeigen

Searcher

Keine Überraschung: Es geht schneller mit Inline ASM

Bewerten
Der Geschwindigkeitssucht nachgebend ist nun die ISR zur Quadratursignalauswertung in Inline ASM geschrieben. Da das erst mein zweiter µC-ASM Versuch ist, ist der Code mehr oder weniger aus dem Artikel des weiterführenden Links aus dem RN-Wissen ins mikrocontroller.net abgeschrieben.

Laut BASCOM Simulator benötigt die ISR jetzt ca 7,5µs (20µs weniger als vorher).

Hab dann das 2kHz Simulatorsignal parallel auf PortA und PortB gegeben und über PCINT0 und PCINT1 zählen lassen. Sieht aus, als wenn jede Zustandsänderung mindestens bis hinunter auf 20µs Phasenversatz richtig erfaßt wird.

Sollte auch funktionieren, da jetzt durch die Parallelschaltung ein PCINT0 und PCINT1 gleichzeitig auftreten können. In 7,5µs wird der erste PCINT0 vom Quadratursignal-A-rechter Encoder (Q-A-R) abgearbeitet und in weiteren 7,5µs der PCINT1 vom Q-A-Links (das Interrupt flag steht ja solange, bis es glöscht wird bzw die ISR abgearbeitet wird). Also noch 5µs Zeit, bis die nächsten Interrupts von Q-B-R und Q-B-L auftreten können.

Damit bin ich sehr zufrieden. Das angestrebte Ziel, die Quadratursignale von zwei Encodern mit 2kHz und minimalem Phasenversatz jedes Encoders von 40µs zu verarbeiten, wird locker erreicht und der µC kann auch noch ein bischen mehr machen als zu zählen.

Jetzt muß ich mir wohl langsam überlegen, was ich mit den Meßwerten überhaupt mache

PS. ich schreibe relativ ausführlich, weil ich hoffe auf Denkfehler aufmerksam gemacht zu werden. Jegliche andere Kommentare, Fragen und Verbesserungsvorschläge natürlich auch willkommen.

Gruß
Searcher

Auszug aus Testprogramm mit ASM
Code:
Dim Encoder_right As Byte
Dim Encoder_right_value As Word

Set Pcmsk0.pcint1 : Set Pcmsk0.pcint2   'Pin Change Interrupt 0 auf PA1 und PA2 möglich
On Pcint0 Isr_pcint0 Nosave
Enable Pcint0                           'Enable Pin Change Interrupt auf PortA

Isr_pcint0:
$asm
  push r17                              'Altes Drehgeberbitmuster, später Drehgeberzähler   
  in r17,sreg                           
  push r17                             
  push r18                              'work register
  push r30                              '=ZL
  push r31                              '=ZH
  lds r17, {Encoder_right}              'altes Drehgeberbitmuster von vorherigem INT laden
  lsl r17                               'altes Drehgeberbitmuster um 1 links schieben
  lsl r17                               'altes Drehgeberbitmuster nochmal um 1 nach links schieben
  in r18,pinA                           'drehgeber port einlesen
  lsr r18                               'benutzte pina.2 und pina.1 auf untere bitpositionen schieben
  andi r18, 3                           'die oberen nicht benutzten bits auf 0 setzen
  or r17, r18                           'in Drehgeberbitmuster einblenden
  andi r17, 15                          'index auf untere 4 bits begrenzen - uralt werte löschen
  ldi ZL, low (Encoder_table*2)         'Adresse der Drehgeber-Increment Tabelle
  ldi ZH, high (Encoder_table*2)        'Adresse der Drehgeber-Increment Tabelle
  add ZL, r17                           'index aufaddieren
  ldi r18, 0
  adc ZH, r18                           'Übertrag auch
  sts {Encoder_right}, r17              'Drehgeberbitmuster sichern
  lpm r18, z                            'increment wert holen
  lds r17, {Encoder_right_value}        'low byte drehgeberzähler holen
  add r17, r18                          'increment wert aufaddieren
  sts {Encoder_right_value},r17         'low byte drehgeberzähler sichern
  lds r17, {Encoder_right_value} + 1    'high byte drehgeberzähler holen
  ldi r18, 0
  adC r17, r18                          'übertrag auf high byte addieren
  sts {Encoder_right_value} + 1,r17     'high byte drehgeberzähler sichern
  pop r31
  pop r30
  Pop r18
  pop r17
  out sreg,r17
  pop r17
reti
$end Asm

Encoder_table:
'Orginaltabelle
'  Data 0 , 0 , 1 , 0 , 0 , 0 , 0 , -1 , -1 , 0 , 0 , 0 , 0 , 1 , 0 , 0

'angepaßte Tabelle addiert auch bei umgekehrter Drehrichtung
  Data 0 , 0 , 1 , 0 , 0 , 0 , 0 , 1 , 1 , 0 , 0 , 0 , 0 , 1 , 0 , 0

"Keine Überraschung: Es geht schneller mit Inline ASM" bei Twitter speichern "Keine Überraschung: Es geht schneller mit Inline ASM" bei Facebook speichern "Keine Überraschung: Es geht schneller mit Inline ASM" bei Mister Wong speichern "Keine Überraschung: Es geht schneller mit Inline ASM" bei YiGG.de speichern "Keine Überraschung: Es geht schneller mit Inline ASM" bei Google speichern "Keine Überraschung: Es geht schneller mit Inline ASM" bei del.icio.us speichern "Keine Überraschung: Es geht schneller mit Inline ASM" bei Webnews speichern "Keine Überraschung: Es geht schneller mit Inline ASM" bei My Yahoo speichern

Aktualisiert: 23.11.2011 um 16:43 von Searcher

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Projekte , Root , ATtiny44 , Drehzahlregelung

Kommentare