PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RPi als Wifi Access Point



tucow
01.02.2013, 16:10
Hallo zusammen,

da ich in einem anderen Thread nach einer Step-by-Step Anleitung gefragt wurde, hier die Anleitung
Die Anleitung ist für den EDIMAX EW-7811UN Wireless USB (http://www.rn-wissen.de/index.php/USB) Adapter und das Raspbian Image.



1. Vorbereitung

Zuerst solltet Ihr die benötigten Pakete installieren:

sudo apt-get install hostapd dnsmasq



2. hostapd Patch einspielen

Damit hostapd mit dem aktuellen Raspbian Image und dem EW-7811UN zusammenarbeitet müsst Ihr einen Patch einspielen, damit hostapd einen alternativen Treiber benutzt. Normalerweise benutzt es nl80211, jedoch funktioniert dieser im aktuellen Raspbian Image nicht mit hostapd und dem EW-7811UN Stick. Um den Patch einzuspielen geht Ihr wie folgt vor:

cd /usr/sbin
sudo mv hostapd hostapd_backup
sudo wget https://dl.dropbox.com/u/5841140/RPi/hostapd
sudo chmod 775 hostapd
sudo chown root:root hostapd



3. hostapd konfigurieren

Nach der Installation von hostapd existiert zwar das Verzeichnis für die Konfigurationsdatei, aber die Datei selber fehlt. Führt einfach folgenden Befehl aus und sie wird beim Abspeichern automatisch erstellt:

sudo nano /etc/hostapd/hostapd.conf


Nachdem die Datei nun geöffnet ist fügt Ihr die folgenden Zeilen ein, aber achtet darauf das nirgendwo ein Leerzeichen zuviel drin ist, sonst gibt es eine Menge Fehler:

interface=wlan0
driver=rtl871xdrv
ctrl_interface=/var/run/hostapd
ctrl_interface_group=0
ssid=EURE_SSID
hw_mode=g
channel=EUER_KANAL
beacon_int=100
auth_algs=3
wmm_enabled=1



EURE_SSID ersetzt Ihr mit der gewünschten SSID und EUER_KANAL durch den gewünschten Kanal, hier sind Kanäle zwischen 1-14 möglich. Jetzt noch abspeichern und die Datei ist fertig.



4. Das Wifi/WLAN Interface einrichten

Hierzu öffnet Ihr die /etc/network/interfaces Datei per

sudo nano /etc/network/interfaces
Und ändert sie entsprechend der folgenden Zeilen ab, wichtig sind hierbei die wlan0 Einstellungen:

auto lo
iface lo inet loopback

iface eth0 inet dhcp

allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet static
address 10.1.1.254
netmask 255.255.255.0
gateway 10.1.1.254



5. DNSMASQ als DHCP Server konfigurieren

Damit Eure verbundenen Geräte auch eine IP zugewiesen bekommen müsst Ihr DNSMASQ noch wie folgt konfigurieren, zuerst öffnet Ihr die Datei mit:

sudo nano /etc/dnsmasq.conf


Und fügt, direkt am Anfang, folgendes ein:

interface=wlan0
dhcp-range=10.1.1.1,10.1.1.253,255.255.255.0,12h

10.1.1.1 gibt hierbei die Erste und 10.1.1.253 die letzte verfügbare Adresse im DHCP-Pool an. 255.255.255.0 ist die Subnetmask und besagt das im letzten Subnetz (10.1.1.0) genau 254 Adressen verfügbar sind (genau genommen 256, aber die letzte [255] ist als Broadcast definiert und die Nullte [0] gibt das Netz an). Das letzte Argument in der Zeile gibt an wie lange eine IP vergeben bleibt, in diesem Fall sind es 12 Stunden.



6. WPA2 Verschlüsselung

Solltet Ihr eine WPA2 Verschlüsselung wünschen müsst Ihr die, zuvor erstellte, hostapd.conf noch wie folgt anpassen:

wpa=2
#wpa_psk=xxxxxx
#wpa_passphrase=xxxxx
wpa_key_mgmt=WPA-PSK
wpa_pairwise=CCMP
rsn_pairwise=CCMP


Wollt Ihr das Passwort verschlüsselt hinterlegen müsst Ihr es zuvor mit dem Tool wpa_passphrase erstellen:

wpa_passphrase EURE_SSID EUER_PASSWORT


Danach zeigt Euch das Tool das verschlüsselte Passwort, dieses kopiert Ihr an die Stelle hinter wpa_psk wo bisher "xxxxxx" stand und aktiviert die Zeile indem Ihr die # entfernt. Wollt Ihr das Passwort unverschlüsselt hinterlegen, entfernt Ihr die # vor wpa_passphrase und anstelle von "xxxxx" setzt Ihr das Passwort im Klartext ein. Beides zusammen wird nicht funktionieren, eine Zeile muss in jedem Fall deaktiviert sein!



7. reboot

Jetzt noch schnell rebooten und Ihr seid fertig!

sudo reboot




Ich hoffe die Anleitung hat Euch geholfen.

pinsel120866
01.02.2013, 20:09
Tolle Anleitung, vielen Dank!

tucow
02.02.2013, 00:16
Danke für das Lob, Pinsel.
Vielleicht interessiert Dich auch die nächste Anleitung die auf dieser hier aufbaut: RPi als Wifi Router (http://www.roboternetz.de/community/threads/60796-RPi-als-Wifi-Router)


Gruß

pinsel120866
04.02.2013, 08:43
Hallo tucow,

leider läuft mein Wifi noch nicht. USB Adapter ist es der gleiche wie von dir angegeben:

Bus 001 Device 007: ID 7392:7811 Edimax Technology Co., Ltd EW-7811Un 802.11n Wireless Adapter [Realtek RTL8188CUS]
Ich bion genau nach deiner Anleitung vorgegangen, woran könnte es liegen?

tucow
04.02.2013, 12:26
Was genau funktioniert denn nicht?
Die Ausgabe von hostapd wäre hilfreich ;)

pinsel120866
04.02.2013, 13:39
nterface=wlan0
driver=rtl871xdrv
ctrl_interface=/var/run/hostapd
ctrl_interface_group=0
ssid=PLAN
hw_mode=g
channel=1
beacon_int=100
auth_algs=3
wmm_enabled=1
wpa=2
#wpa_psk=xxxxxx
wpa_passphrase=Woswasdenni
wpa_key_mgmt=WPA-PSK
wpa_pairwise=CCMP
rsn_pairwise=CCMP


Interssanterweise ist die blaue LED des USB-WLANModuls tot. Sollte man hier ansetzen? WLAN Verbindung zum bestehenden WLAN lässt sich aufbauen.

tucow
04.02.2013, 13:47
Ist das nur ein copy&paste Fehler am Anfang der Config?

nterface=wlan0

Poste mal die Fehlermeldung von hostapd und auch deine /etc/network/interfaces.

pinsel120866
04.02.2013, 14:06
war ein kopierfehler

Fehlermeldung hostapd:

Configuration file: /etc/hostapd/hostapd.conf
drv->ifindex=3
l2_sock_recv==l2_sock_xmit=0x0x1e30638
+rtl871x_sta_deauth_ops, ff:ff:ff:ff:ff:ff is deauth, reason=2
rtl871x_set_key_ops
rtl871x_set_key_ops
rtl871x_set_key_ops
rtl871x_set_key_ops
Using interface wlan0 with hwaddr 80:1f:02:82:9c:1d and ssid 'KKVEDV'
rtl871x_set_wps_assoc_resp_ie
rtl871x_set_wps_beacon_ie
rtl871x_set_wps_probe_resp_ie
rtl871x_set_key_ops
rtl871x_set_beacon_ops
rtl871x_set_hidden_ssid_ops
+rtl871x_sta_deauth_ops, ff:ff:ff:ff:ff:ff is deauth, reason=2
ELOOP: remaining socket: sock=6 eloop_data=0x1e306a8 user_data=(nil) handler=0x29df0


interfaces:

auto lo


iface lo inet loopback
iface eth0 inet dhcp

allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet static
address 10.0.0.254
netmask 255.255.255.0
post-up /etc/network/if-up.d/router.sh


iface default inet dhcp

tucow
04.02.2013, 14:17
Ah, ich sehe Du bist bei der Routerfunktionalität und nicht beim reinen AP, ohne die Routererweiterung hat es geklappt oder?

Die Ausgabe von hostapd ist keine Fehlermeldung, das ist die normale Ausgabe wenn Du es von Hand startest.

pinsel120866
04.02.2013, 14:19
Nein, ohne Routererweiterung klappt es auch nicht. Sollte nicht irgendwann die blaue LED des Wifi Adapters anfangen zu blinken? Jedanfalls blinkt da nichts...

tucow
04.02.2013, 14:29
Hatte es nicht vor ein paar Tagen noch funktioniert? Klang jedenfalls so im anderen Thread.

Ich könnte mir vorstellen das der Fehler evtl. mit der Verschlüsselung zutun hat, versuch es mal ohne nur um das auszuschließen. Ansonsten sehe ich gerade keinen Unterschied. Und reboote nach der Umstellung mal.

pinsel120866
04.02.2013, 14:42
Nein, es hat noch nie funktioniert. Ohne Verschlüsselung habe ich auch schon probiert, leider Fehlanzeige. Funktioniert es bei dir? Kann ich beim USB Modul ein Firmwareupdate machen, und wenn ja wie?

tucow
04.02.2013, 15:12
Hmm das ist komisch, es gibt keine Fehlermeldungen und trotzdem geht nichts.. bei mir geht es genau so wie ich es hier in der Anleitung (und in der Anderen) beschrieben habe.

Beim Firmwareupdate muss ich passen.

Ein anderer Ansatzpunkt wäre mal dmesg und /var/log/syslog zu durchforsten um etwas zu finden das mit hostapd zutun hat. Und da der Stick nicht mehr blinkt könntest Du mal lsusb machen und schauen ob er überhaupt noch erkannt wird wenn der AP Modus läuft. Den Patch hast Du eingespielt oder?

pinsel120866
04.02.2013, 16:29
den patch habe ich genau nach deiner anleitung eingespielt. lsusb zeigt mir den stick an, ausserdem kann ich mich an mein wlan anhängen.

schade, ich hätte mein wlan gerne erweitert - da kann man nichts machen.

tucow
04.02.2013, 17:10
Was sagen denn nun dmesg und /var/log/syslog?

Mit lsusb gings mir nicht darum ob er überhaupt erkannt wird, das Du Dich in Dein vorhandenes einhängen kannst hatte ich gelesen, es ging mir darum ob der Stick noch erkannt wird sobald hostapd laeuft und darauf zugreifen will.

pinsel120866
05.02.2013, 07:42
Was sagen denn nun dmesg und /var/log/syslog?
Habe ich durchforstet, nichts zu finden - bis auf das:


Feb 4 09:33:39 raspberrypi ntpd[2086]: Listen normally on 2 wlan0 10.0.0.254 U$
Feb 4 09:33:39 raspberrypi ntpd[2086]: peers refreshed
Feb 4 09:33:39 raspberrypi ntpd[2086]: Listening on routing socket on fd #19 f$
Feb 4 09:33:39 raspberrypi ntpd[2086]: restrict: error in address '::' on line$
Feb 4 09:33:39 raspberrypi ntpd[2086]: restrict: error in address '::1' on lin$
Feb 4 09:33:39 raspberrypi ntpd[2086]: Deferring DNS for 0.debian.pool.ntp.org$
Feb 4 09:33:39 raspberrypi ntpd[2086]: Deferring DNS for 1.debian.pool.ntp.org$
Feb 4

tucow
05.02.2013, 21:19
Naja der ntpd hat damit nichts zutun, klingt alles komisch. Hast Du denn die neueste Raspbian Version? Ich habe es nun mehrmals getestet (selbes Pi, andere SD Karten mit nem sauberen Image) und es funktioniert jedes Mal.

pinsel120866
06.02.2013, 07:26
Neueste Raspian Version habe ich - Naja, wahrscheinlich liegt es am Stick. Egal - dann geht es halt nicht, ist nicht so schlimm.

Danke für deine Bemühungen.

RaspiTR
10.02.2013, 10:12
Hallo tucow,

bin eben über Deine tolle Anleitung gestolpert. Leider scheint der Link für den Download der gepatchten hostapd nicht mehr verfügbar zu sein. Kannst Du mir die Datei irgendwie zur Verfügung stellen?

Danke und Gruß
Thomas

tucow
10.02.2013, 16:09
Hallo Thomas,

habe die URL angepasst. Ich hatte sie auf einem meiner Server, leider hat der gerade einen Hardwaredefekt und ich habe nicht dran gedacht die URL anzupassen. Die Binary liegt nun in meiner Dropbox.


Gruß

RaspiTR
10.02.2013, 18:17
Hallo Thomas,

habe die URL angepasst. Ich hatte sie auf einem meiner Server, leider hat der gerade einen Hardwaredefekt und ich habe nicht dran gedacht die URL anzupassen. Die Binary liegt nun in meiner Dropbox.


Gruß

Danke dafür. Allerdings habe ich mit verschlüsselten Verbindungen noch so meine Probleme. Unverschlüsselt klappt schon mal, auch wenn der DHCP Server offenbar sehr lange braucht, um eine IP Adresse herauszurücken.

Mit Verschlüsselung bekomme ich folgende Rückmeldungen:


WPA: Use EAPOL-Key timeout of 1000 ms (retry counter 2)
IEEE 802.1X: 121 bytes from [ClientMAC]
IEEE 802.1X: version=1 type=3 length=117
WPA: Received Key Nonce - hexdump(len=32): [Hexdump]
WPA: Received Replay Counter - hexdump(len=8): 00 00 00 00 00 00 00 03
Add randomness: count=7 entropy=5
wlan0: STA [ClientMAC] WPA: received EAPOL-Key frame (2/4 Pairwise)
WPA: [ClientMAC] WPA_PTK entering state PTKCALCNEGOTIATING
WPA: PTK derivation - A1=xx:xx:xx:xx:xx:xx A2=yy:yy:yy:yy:yy:yy
WPA: Nonce1 - hexdump(len=32): [Hexdump]
WPA: Nonce2 - hexdump(len=32): [Hexdump]
WPA: PMK - hexdump(len=32): [REMOVED]
WPA: PTK - hexdump(len=48): [REMOVED]
WPA: [ClientMAC] WPA_PTK entering state PTKCALCNEGOTIATING2
WPA: [ClientMAC] WPA_PTK entering state PTKINITNEGOTIATING
wlan0: STA [ClientMAC] WPA: sending 3/4 msg of 4-Way Handshake
WPA: Send EAPOL(version=2 secure=1 mic=1 ack=1 install=1 pairwise=8 kde_len=46 keyidx=1 encr=1)
Plaintext EAPOL-Key Key Data - hexdump(len=56): [REMOVED]
+rtl871x_send_eapol
TX EAPOL - hexdump(len=169): [HexDump]
WPA: Use EAPOL-Key timeout of 1000 ms (retry counter 1)
IEEE 802.1X: 121 bytes from [ClientMAC]
IEEE 802.1X: version=1 type=3 length=117
WPA: Received Key Nonce - hexdump(len=32): [Hexdump]
WPA: Received Replay Counter - hexdump(len=8): 00 00 00 00 00 00 00 03
wlan0: STA [ClientMAC] WPA: received EAPOL-Key 2/4 Pairwise with unexpected replay counter
pending replay counter - hexdump(len=8): 00 00 00 00 00 00 00 04
received replay counter - hexdump(len=8): 00 00 00 00 00 00 00 03
IEEE 802.1X: 121 bytes from [ClientMAC]
IEEE 802.1X: version=1 type=3 length=117
WPA: Received Key Nonce - hexdump(len=32): [Hexdump]
WPA: Received Replay Counter - hexdump(len=8): 00 00 00 00 00 00 00 04
wlan0: STA [ClientMAC] WPA: received EAPOL-Key msg 2/4 in invalid state (10) - dropped
Wireless event: cmd=0x8c04 len=20
wlan0: STA [ClientMAC] IEEE 802.11: disassociated
wlan0: AP-STA-DISCONNECTED [ClientMAC]
wlan0: STA [ClientMAC] WPA: event 2 notification
rtl871x_set_key_ops
WPA: [ClientMAC] WPA_PTK entering state DISCONNECTED
WPA: [ClientMAC] WPA_PTK entering state INITIALIZE
rtl871x_set_key_ops
wlan0: STA [ClientMAC] IEEE 802.1X: unauthorizing port
+rtl871x_sta_remove_ops, [ClientMAC] is sta address removed


Hast Du dazu vielleicht noch einen Tip?

Danke
Thomas

tucow
11.02.2013, 18:28
Hi Thomas,

zeig mal bitte deine hostapd.conf und achte darauf das Du nirgends Leerzeichen hast wie z.B. am Ende einer Zeile.

RaspiTR
12.02.2013, 16:29
Hi,

hier kommt die Datei. Auf Leerzeichen habe ich geprüft. Da ist tatsächlich nix.


interface=wlan0
driver=rtl871xdrv
ctrl_interface=/var/run/hostapd
ctrl_interface_group=0
ssid=ThisAP
channel=6
hw_mode=g
beacon_int=100
auth_algs=3
#wmm_enabled=1
wpa=2
#wpa_psk=987d41943e3a1c757ce1b583602f25c5e28822099 95d1c28581a1e6d49a4e6ab
wpa_passphrase=HalloEcho123
wpa_key_mgmt=WPA-PSK
wpa_pairwise=CCMP
rsn_pairwise=CCMP

Danke für Deine Mühe.

Gruß
Thomas

tucow
13.02.2013, 18:40
Aktiviere mal die Zeile

wmm_enabled=1

Und benutze auch mal wpa_psk anstatt wpa_passphrase.
Btw. hast Du denn den Edimax Stick? Und wie startest Du hostapd?

RaspiTR
13.02.2013, 19:22
Der Eintrag wmm_enabled=1 scheint es noch schlimmer gemacht zu haben. Allerdings habe ich mit wpa_psk gutn Erfolg. Bei zwei von drei Versuchen bekomme ich jetzt einen erfolgreichen Connect. Diese Nachricht schreibe ich gerade über den neuen AP.
Wenn es jetzt noch Ideen gäbe, die die Zuverlässigkeit erhöhen...

Aber Dank erstmal
Thomas

RaspiTR
14.02.2013, 05:46
Noch eine Bitte: Kannst Du die Änderungen, die Du an hostapd vorgenommen hast, öffentlich verfügbar machen? Ich würde mir gern mal die Änderungen ansehen. Danke.

tucow
19.02.2013, 23:36
Hey,

entschuldige die späte Antwort.
Nach langem suchen bin ich auf der Supportseite von Realtek (http://www.realtek.com.tw/downloads/downloadsView.aspx?Langid=1&PNid=21&PFid=48&Level=5&Conn=4&DownTypeID=3&GetDown=false&Downloads=true) gelandet, habe dort den Treiber für Linux gefunden (RTL8188CUS) und das Archiv hatte einen Unterordner "wpa_supplicant_hostapd", darin gabs ne wpa_supplicant_hostapd-0.8_rtw_20120803.zip die ich entpackt habe, darin fand sich der Ordner hostapd mit einer makefile und dem kompletten src. Den habe ich auf dem RPi compied und dann die realtek Version von hostapd aus /usr/local/bin nach /usr/sbin kopiert, das wars eigentlich auch schon ;)

Das die Verbindung nicht stabil ist kann ich leider nicht nachvollziehen und daher auch keine Lösung anbieten.

RaspiTR
20.02.2013, 06:00
Nach langem suchen bin ich auf der Supportseite von Realtek (http://www.realtek.com.tw/downloads/downloadsView.aspx?Langid=1&PNid=21&PFid=48&Level=5&Conn=4&DownTypeID=3&GetDown=false&Downloads=true) gelandet, habe dort den Treiber für Linux gefunden (RTL8188CUS)

Danke für die Info. Ich habe immer ein etwas besseres Gefühl, wenn ich weiß woher die Modifikationen stammen...


Das die Verbindung nicht stabil ist kann ich leider nicht nachvollziehen und daher auch keine Lösung anbieten.

Mittlerweile läuft die Verbindung ganz stabil. Irgendwie läuft es besser, seitdem hostapd nicht mehr im Debugmodus sondern einfach als Dienst läuft. Ich habe an der Konfiguration nichts mehr verändert, aber die Authentifizierungsfehler gehören nun fast ganz der Vergangenheit an. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Gruß
Thomas

Blindleistung
03.12.2013, 13:36
Hi.

Nicht jeder W-Lan stick kann access-point.

Ich habe mich damit eine Weile rumgeschlagen.

gib mal "iw list" in die Konsole. Wenn 'iw' fehlt, dann das noch installieren.

Bei "supported interface modes" muss was von 'AP' stehen. Sonst geht nicht. Stick wegpacken und anderen kaufen...

tucow
04.12.2013, 21:39
... Nicht jeder W-Lan stick kann access-point ...

Hallo Blindleistung,

falls Du Dir den Thread durchgelesen hättest, hättest Du bemerken können das auf der ersten Seite

... Die Anleitung ist für den EDIMAX EW-7811UN Wireless USB (http://www.rn-wissen.de/index.php/USB) Adapter ...
steht :)

Net_Hans
04.01.2014, 20:46
Hallo Andreas,

vielen Dank für dein Tutorial.

Leider habe auch ich noch ein Problem feststellen müssen.
Wenn ich mittels

sudo hostapd /etc/hostapd/hostapd.conf
den AP starten will, bekomme ich folgenden Fehler:

Configuration file: /etc/hostapd/hostapd.conf
drv->ifindex=3
l2_sock_recv==l2_sock_xmit=0x0x2d1638
+rtl871x_sta_deauth_ops, ff:ff:ff:ff:ff:ff is deauth, reason=2
rtl871x_set_key_ops
rtl871x_set_key_ops
rtl871x_set_key_ops
rtl871x_set_key_ops
Using interface wlan0 with hwaddr 80:1f:02:c5:ff:67 and ssid 'RaspberryPiAP'
rtl871x_set_wps_assoc_resp_ie
rtl871x_set_wps_beacon_ie
rtl871x_set_wps_probe_resp_ie
rtl871x_set_key_ops
rtl871x_set_beacon_ops
rtl871x_set_hidden_ssid_ops
ioctl[RTL_IOCTL_HOSTAPD]: Invalid argument

nachdem ich mit Strg + C den Befehl beende, wird die Anzeige dann noch um folgende Zeile erweitert.

^C+rtl871x_sta_deauth_ops, ff:ff:ff:ff:ff:ff is deauth, reason=2
ELOOP: remaining socket: sock=6 eloop_data=0x2d16a8 user_data=(nil) handler=0x29df0


Ist dir dieser Fehler schon einmal unter gekommen?

Hier noch ein paar Informationen zu meinen Configs:

ifconfig Ausgabe:

wlan0 Link encap:Ethernet HWaddr 80:1f:02:c5:ff:67
inet addr:10.1.1.254 Bcast:10.1.1.255 Mask:255.255.255.0
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:297 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:0 (0.0 B) TX bytes:0 (0.0 B)



lsusb Ausgabe:

Bus 001 Device 002: ID 0424:9512 Standard Microsystems Corp.
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 003: ID 0424:ec00 Standard Microsystems Corp.
Bus 001 Device 004: ID 7392:7811 Edimax Technology Co., Ltd EW-7811Un 802.11n Wireless Adapter [Realtek RTL8188CUS]


die hostapd.conf (Kennwortstring unkenntlich gemacht)

interface=wlan0
driver=rtl871xdrv
ctrl_interface=/var/run/hostapd
ctrl_interface_group=0
ssid=RaspberryPiAP
hw_mode=g
channel=1
beacon_int=100
auth_algs=3
wmm_enabled=1

# WPA2 Verschluesselung konfigurieren
wpa=2
wpa_psk=b87...bc78...d7448de462...6d43...f
#wpa_passphrase=xxxxx
wpa_key_mgmt=WPA-PSK
wpa_pairwise=CCMP
rsn_pairwise=CCMP


Ich hoffe du kannst mir bei der Suche nach dem Problem helfen.
Danke

mfG Hans

- - - Aktualisiert - - -

Hallo,

nach einem anderen Forumeintrag habe ich das System mit

sudo apt-get update && apt-get upgrade
noch mal aktualisiert und rebootet.
Die Meldung, mit den Invalid argument bekomme ich zwar immer noch, aber ich finde jetzt zumindest den AP und kann mich damit verbinden.
Leider kann ich nicht mehr sagen, was bei dem Update alles gemacht wurde, aber es hat geholfen ...

paralux
31.01.2014, 14:49
Hallo,

also ich benutze den EDIMAX EW-7811Un auch als AP ich habe folgende Einstellungen, bekomme zwar auch ein ioctl[RTL_IOCTL_HOSTAPD]: Invalid argument Fehler kann mich aber einloggen und die Geschwindigkeit liegt bei 58-72Mbps

interface=wlan0
driver=rtl871xdrv
ctrl_interface=/var/run/hostapd
ctrl_interface_group=0
ssid=###
hw_mode=g
ieee80211n=1
ht_capab=[HT40-][SHORT-GI-20][SHORT-GI-40][DSSS_CCK-40]
require_ht=1
wmm_enabled=1
channel=6
supported_rates=10 20 55 110 60 90 120 180 240 360 480 540
beacon_int=100
auth_algs=3
wpa=2
wpa_passphrase=###
wpa_key_mgmt=WPA-PSK
wpa_pairwise=TKIP
rsn_pairwise=CCMP
bridge=br0

übrigens könnt ihr alle möglichen Einstelllungen hier nachlesen (http://hostap.epitest.fi/cgit/hostap/plain/hostapd/hostapd.conf)

mfg