PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Robo Craft



War-Tux
24.01.2005, 21:54
Tja ich hab mich jetzt dran gemacht und mit einem Freund das Projekt RoboCraft gestartet heute haben die ersten Tests mit dem eigentlich Fahrzeug begonnen :) Wir waren überrascht welche Kraft das Prinzip einen HoverCrafts hervorruft :=) Sollte leicht möglich sein Akkus und Elektronik zu tragen.
Ein Problem hat sich herauskristallisiert nähmlich der Antrieb !
Der kleine 80mm Gehäusefan aus dem Pc hat nicht genug Kraft um das Chassie alleine zu beschleunigen . Der Wiederstand ist einfach zu hoch !
Deshalb wird nächste Woche der Aufbau mit einem Modellbau Motor versucht :)

Robotik folgt .....



Was hält ihr von dem Aufbau ?
Verbesserungen ?

Sorry wegen den schlechten Bildern meine HandyCam flimmert bei Kunstlicht morgen kommen bessere !

muraad
24.01.2005, 23:14
Ich finde es sieht schon ganz gut aus, vor allem wenn es funktioniert!!!
Aber wollt ihr es nur mit einem Lüfter lenken? Ihr könnte ja auch zwei benutzen und dann mit hilfe von unterschiedlichen Drehzahlen lenken.
Aber viel Spaß euch noch, und werde den Thread sicher weiterverfolgen.
Gruß Muraad

War-Tux
25.01.2005, 07:23
Es kommen 2 lüfter zur Steuerung da einer die Kraft zum Fahren nicht aufbringt

War-Tux
25.01.2005, 09:52
Die bessere Bilde auch unter Belastung

Manf
25.01.2005, 11:52
Die Idee mit der Formgebung durch die Tüte und die Pappe ist sehr gut, da es wohl eine stabile Form
bei geringem Eigengewicht ergibt. Wie sieht denn die Tüte unten aus? Ist es eine Tüte für Blumento-
Pferde? O:)

Wie groß ist die Öffung? ist sie siebförmig oder hat sie Stabilisierungsstreifen?
(Unregelmäßigkeiten in der Randgestaltung führen leicht zu Reibung. )
Manfred

War-Tux
25.01.2005, 12:07
Nein ist ein Normaler Müllsack

Er befindet sich noch in der TestPhase aber wir werden heute oder morgen es schön und genau zurecht schneiden !
Eine verstrebung war nötig um einen möglichst große Fläche zu erzeugen um die Reibung zu veringern .

Wir haben auch for vielleicht die Ecken abzurunden um eine höhere Stabilität zu erzeugen

Chefkoch
25.01.2005, 13:46
Es muss ein teil Luft in den Müllsack und der Rest unten raus damit ein Luftkissen
zwischen dem Müllsack und dem Boden entsteht. Dann kann es auch gleiten.

War-Tux
25.01.2005, 13:50
diesen druck bekommen wir aber nicht zusammen die ganze luft entweicht bei den beiden Lüftern also wieder raus das haben wir uns nähmlich auch schon gedacht aber wir wissen nicht wie wir das so abdichten

RCO
25.01.2005, 13:56
Es muss ein teil Luft in den Müllsack und der Rest unten raus

Anhang angeguckt?

MFG Moritz

War-Tux
25.01.2005, 14:31
wer ist jetzt damit gemeint ?

RCO
25.01.2005, 14:43
wer ist jetzt damit gemeint ?

Meinst du jetzt mich?
Na der zitierte Chefkoch war gemeint.

Habt ihr schonmal probiert, beide Lüfter übereinander zu setzen, vielleicht verhindert das den Gegenfluss der Luft.

MFG moritz

War-Tux
25.01.2005, 14:55
Ok wird versucht aber ich bezweifle den erfolg

RCO
25.01.2005, 15:01
Ok wird versucht aber ich bezweifle den erfolg

Ja, das befürchte ich auch. Kühler scheinen wohl nicht für den Zweck geeignet zu sein, wie sehen denn die Rotoren von "richtigen" Hovercrafts aus?

MFG Moritz

Manf
25.01.2005, 15:09
Eine gewisse Steigerung des Luftdrucks bei Lüftern ergibt sich durch den Zusammenbau von rechts- und linksdrehenden Lüftern.

http://www.roboternetz.de/phpBB2/zeigebeitrag.php?p=3984#3984

Am wirkungsvollsten ist im jedem Fall die glatte Gestaltung des Rands im aufgeblasenen Zustand, symmetrische Austrittsöffungen mit Verstrebungen.

Manfred

War-Tux
25.01.2005, 15:36
Tja aber wenn ich das richtig verstehe sind kann man die nicht umpolen ?!

Und ich hab nur 2 solche und jetzt wieder ewig warten und dann gehts vielleicht erst wieder nicht hmm

Könnte man nicht mit einem Ansaugschlauch den druck steigern ?

War-Tux
30.01.2005, 13:50
So Update

Die Schule ging vor :)

Wir haben es mit 2 Lüftern aufeinander versucht was aber nicht den gewünschten erfolg brachte weitere Tests folgen !

Manf
30.01.2005, 15:08
Wenn sich in einem Lüfter der Luftstrom staut, dann rotiert die Luft und die Schaufeln treiben sie nicht mehr an.
Man hört dann auch, daß der Lüfter entlastet wird und schneller dreht. (Das Geräusch ist speziell auch bei Staubsaugern bekannt).
Zwei gleiche Lüfter direkt hintereinander bringen dann auch nichts.

Ein Abstand zwischen den Lüftern, ein Leitblech (oder -Pappe) im Luftkanal kann erst die Wirkung bringen. Oder natürlich entgegengesetzt drehende Lüfter.
Manfred